In der Entwicklungsstation wird die bestehende Konstruktion auf Verbesserungsmöglichkeiten untersucht. Ideen zur Verbesserung werden gesammelt und ausgearbeitet.

Sofern die Anzahl der Teilnehmenden 15 deutlich übersteigt, kann eine weitere Station in den Workshop integriert werden. In der Entwicklungsstation werden die Teilnehmenden mit Aufgaben konfrontiert, die u.a. die technische sowie produktionstechnische Optimierung der Anlage als Ziel hat. Diese Station ist insbesondere Teil von Lehrveranstaltungen und variiert je nach Workshop:

  • Messtechnische Charakterisierung des Windrads im Betrieb (z. B. Drehstromsystem, Drehzahl, Windgeschwindigkeit, elektrischer Output) und die daraus resultieren Wirkungsgrade und Energieflussbilder
  • Darstellung und Variation des Flügeldesigns mit der Open-Source-Software „QBlade“
  • Erstellen eines CAD-Modells mit der Open-Source-Software „FreeCAD“
  • Entwickeln, Programmierung und Bauen einer Windmesseinrichtung mit Anemometer und Datenlogsystem auf „Arduino“-Basis
  • Entwickeln, Programmierung und Bau einer alternativen Ladereglung auf „Raspberry PI“-Basis
  • u.v.m

Darauf aufbauend können Systemoptimierungen diskutiert werden.