Das ERNI Kollektiv besteht aus mehreren Menschen aus dem Raum Kassel, Leipzig und Berlin. Unsere fachlichen Hintergründe decken die Bereiche Handwerk, Maschinenbau, Elektrotechnik, umwelttechnische Anlagen (Bauwesen), Regenerative Energien sowie Umwelt- und Ressourcenmanagement ab. Unsere Expertisen haben wir durch Studium, Ausbildung und autodidaktische Ansätze erlangt. Entstanden sind wir aus dem Kollektiv BOEE (Bande Ökologischer Energierebellen), das von 2012 bis 2015 schon viele Erfahrungen mit den von uns angebotenen Workshops sammeln konnte.

Das machen wir

Wir bieten Workshops zum Selbstbau von Kleinstwindkraftanlagen an. Dabei arbeiten wir nach der Bauanleitung von Hugh Piggott, die wir laufend optimieren. Für die Workshops haben wir ein Konzept von V³-Power adaptiert, das allen Teilnehmenden erlaubt, alle Arbeitsbereiche zu durchlaufen und damit zu erfahren. Dadurch können Teilnehmende die notwendigen handwerklichen Fähigkeiten zum Bau einer Turbine erlernen. Damit tragen wir zur praktischen und theoretischen Selbstermächtigung bei. Eine hierarchiearme, freundliche, wertschätzende und offene Atmosphäre ist uns wichtig ‐ genauso wie wechselseitiges Lernen und Wissensaustausch. Durch unsere diversen fachlichen Hintergründe stehen wir darüber hinaus für Fragen und Theoriewissen in unterschiedlichsten Fachrichtungen zur Verfügung.

Kollektivbetrieb

Wir sind organisiert als Kollektivbetrieb. Das bedeutet, dass wir versuchen, auf hierarchische Strukturen zu verzichten und dass keine Person einer anderen gegenüber weisungsbefugt ist. Wir tragen gemeinsam Verantwortung fürs Ganze. Entscheidungen treffen wir gemeinsam und die Entlohnung erfolgt bedürfnisorientiert. Auf diese Weise möchten wir zeigen, dass das Arbeiten in solidarischen, gleichberechtigten und kooperativen Kontexten möglich ist und somit eine Alternative zur konventionellen Betriebsführung aufzeigen.